Trotzdem frohe Ostern!

Was ist nur mit unseren Bischöfen los? In der Fastenzeit und ganz besonders an den Kar- und Ostertagen bedenkt der Katholik das Leiden, Sterben und die Auferstehung Christi. Tun wir das wirklich? Die Kirche ist in der Krise. Wer wüsste das nicht. Nicht nur massiver Unglaube kennzeichnet unsere Zeit. Der Spiegel titelt mit dem Unsinn, […]

Über den Umgang mit den Kleinsten

Predigten sind sicher Drahtseilakte, wenn sie in einem Kontext größer Dorfkirche stattfinden. Predigten von Bischöfe misst man insofern besondere Bedeutung bei, da sie als Oberhirten und Inhaber des ordentlichen Lehramtes der Kirche auch immer eine gewisse universelle Bedeutung haben. Insofern ist es nicht ungewöhnlich, den Predigten der Bischöfe im Rahmen der Versammlung der Konferenz Beachtung […]

Keine Folgen zu erwarten

Jetzt habe ich die heiß diskutierte Papstrede zum Abschluss des Missbrauchsgipfels doch noch gelesen. So richtig gerne habe ich es nicht getan, denn eigentlich ist es vertane Zeit. Es leuchtet durchaus ein, warum vom Konservativen bis zum Kirchenrevoluzzer alle irgendwie enttäuscht sind. Doch man muss einwenden, der Papst hat kein Wort gesagt, dass man als […]

Das ist schon so eine Sonderwelt

Wer als junger Katholik ein Theologiestudium beginnt, rechnet in der Regel damit, seinen Glauben im Studium in akademischer Weise besser kennen zu lernen und tiefer zu durchdringen. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Was erwartet einen jungen Mann oder eine junge Frau, die sich auf den Beruf des Religionslehrers vorbereiten? Was kommt auf einen jungen Mann […]

Gegen die Verwirrung – Teil 1

Angesichts sich ausbreitender Verwirrung in der Lehre des Glaubens, haben viele Bischöfe, Priester, Ordensleute und Laien der katholischen Kirche mich um ein öffentliches Zeugnis für die Wahrheit der Offenbarung gebeten. Es ist die ureigene Aufgabe der Hirten, die ihnen Anvertrauten auf den Weg des Heils zu führen. Dies kann nur gelingen, wenn dieser Weg bekannt […]

Kasper vs. Müller

Es war nur eine Frage der Zeit, bis irgendjemand aus St. Gallen in den Ring mußte. Kardinal Kasper, so die Schlagzeile, kritisiere das Glaubensmanifest von Kardinal Müller. Halbwahrheiten enthalte es, so der Vorwurf des Verteidigers ganzer Wahrheiten. Na prima, die ganze Wahrheit, dass zum Beispiel die Afrikaner bei weltkirchlichen Fragen nicht mitreden könnten, weil sie […]

Wenn die Hirten keine Wächter mehr sind

Bischof Peter Kohlgraf aus Mainz machte in den vergangenen Tagen mehrfach von sich reden. Da war zum einen ein Vorschlag auf der jüngsten Versammlung des Ständigen Rates des DBK in Würzburg, eine bundesweite Synode zur sogenannten Mißbrauchskrise einzuberufen. Nach wie vor wird nicht eingestanden, daß es sich vor allem um von Bischöfen und Ordinariaten geduldeten […]

Für die Kirche

Es ist Februar, die Memoranden fliegen tief. Das ist in jedem Jahr so. Gerade jetzt ist es ein offener Brief von Johannes zu Eltz und anderen an Kardinal Marx. Und wieder einmal soll die Kirche eine andere werden. Man kennt das. Fast acht Jahre sind es jetzt, dass als Antwort auf das unselige Memorandum der […]

Segnen kann man jeden

Aber sollte man das auch? Es ist die übliche Ausrede, wenn es um Segnungen irregulärer Lebenssituationen jeglicher Art geht, man könne jeden segnen. In der Tat kann man „jeden“ segnen. Man kann aber nicht „alles“ segnen. Man kann – und die Priester sollten das tun – den Sünder segnen. Das ist gut. Niemand aber sollte […]