Wieder die Kirchenpolitik wider die Politisierung der Kirche

Wieder die Kirchenpolitik wider die Politisierung der Kirche

Ein Essay, warum man an der Kirchenpolitik auch dann nicht vorbei kommt, wenn man sie zu tiefst verabscheut.
Die Alternative wäre ein blauäugiges Zusehen, das auch keiner wollen kann.

Pasta mit bitterer Soße

Das Wort Pastoral ist eine tückische Wortschöpfung. Es kann alles und nichts bedeuten. Die Erfindung der Pastoraltheologie, so sagte mir ein Priester, habe das Ende der Seelsorge eingeläutet. In der Tat könnte man zu dieser Einsicht kommen. Die klassische katholische Seelsorge ist sakramental. So ist eben ein Priester kein Angestellter seines Bischofs. Die sakramentale Weihe […]