Hubert Hüppe fürchtet Dammbruch in der Demenzforschung

Interview mit der Zeitung „Das Parlament“ [Berlin/PM] Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe befürchtet nach der jüngsten Arzneimittelreform einen Dammbruch zulasten demenzkranker Menschen. Hüppe wertete den Beschluss des Bundestages für eine Ausweitung klinischer Arzneimittelstudien an nicht einwilligungsfähigen Erwachsenen, also etwa Demenzkranken, als Tabubruch. Der Wochenzeitung „Das Parlament“ (Montagausgabe) sagte der frühere Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, nach der 2004 […]